Skip to main content

Unterflurzugsaege.net | Das Ratgeberportal

Unterflurzugsaege.net | Das Ratgeberportal für Unterflurzugsägen

Eine Unterflurzugsäge ist eine Kombination aus einer Tischkreissäge und einer Zugkappsäge. Diese Sägen werden nicht ausschließlich zur Holzverarbeitung verwendet. Mit ihr sind große Schnitte durch lange Platten möglich. Auch bei der Parkettverlegung ersetzt sie andere Geräte. Mit ihr können Quer-, Längs- und Gehrungsschnitte sehr präzise angefertigt werden. Um Platten zurecht zu sägen ist die Unterflurzugsäge als Tischkreissäge ideal geeignet. Serienschnitte in Paneele erledigt die Unterflurzugsäge als Zugsäge. Eine Winkeleinstellung ist von plus 90 bis minus 90 Grad möglich. Auch breitere Werkstücke können bearbeitet werden, da sie über eine große Auflagefläche verfügt. Somit lassen sich ganze Projekte mit nur einem Werkzeug realisieren. Ob Fassaden, Gartenhäuser oder Möbel mit der Unterflurzugsäge sind alle hierfür notwendigen Arbeitsschritte möglich.

Metabo Unterflurzugkreissäge UK 333 Set, 2,2 kW, 193330000

1.814,19 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsAnsehen

Wer braucht eine Unterflurzugsäge?

Eine Unterflurzugsäge ist nicht nur für Profi-Handwerker ein nützliches Werkzeug. Da mit ihr mehrere Arbeitsgänge in einem erledigt werden können ist sie auf Dauer die günstigere Alternative. Außerdem ist es natürlich auch platzsparender mit nur einem Gerät. Jeder ambitionierte Heimwerker wird an dieser Säge viel Freude haben. Mit ihr lassen sich viele Projekte verwirklichen, ohne dass verschiedene Werkzeuge benötigt werden. Sie ist mittlerweile in den meisten Handwerksbetrieben vorzufinden. Wer präzise Schnitte anfertigen möchte, um zum Beispiel Möbel selbst herzustellen oder Dekorationsgegenstände, der ist mit ihr gut beraten. Wer mit der Säge mobil sein möchte um beispielsweise eine Küche aufzubauen der sollte ebenfalls auf sie zurückgreifen.

 

Wie präzise beziehungsweise genau arbeitet eine Unterflurzugsäge?

Da bei einer Unterflurzugsäge nicht das Werkstück bewegt wird, sondern das Sägeblatt ist es möglich präzise Schnitte durchzuführen. Fälschlicherweise wird sie oft als Tischkreissäge mit Zugfunktion bezeichnet. Diese Bezeichnung ist irreführend da bei einer Tischkreissäge das Werkstück zum Sägeblatt geführt wird während man bei der

Unterflurzugsäge dass Sägeblatt zum Werkstück führt. Da das zu bearbeitende Material fest auf dem Tisch befestigt wird sind präzise Schnitte einfach zu erzielen. Darüber hinaus ist eine Unterflurzugsäge meistens mit einer Laservorrichtung ausgestattet. Auch diese ermöglicht einen sauberen Schnitt.

Unterflurzugsäge Mafell Erika | unterflurzugsaege.net

Unterflurzugsäge Mafell Erika

Wo kann ich eine Unterflurzugsäge hinstellen?

Mit einem Gewicht von etwas über 20 Kilo und handlichen Maßen braucht eine Unterflurzugsäge nicht besonders viel Platz. Aus diesem Grund ist sie gerade für Montagearbeiten bei Handwerkern sehr beliebt. Denn man ist mit dieser Säge mobil. Da viele Modelle mit einer Absaugung ausgestattet sind, entsteht bei ihr nicht besonders viel Staub. In den meisten Fällen befindet sich unterhalb der Säge ein flexibler Absaugschlauch. Deshalb kann eine Unterflurzugsäge durchaus auch in der Wohnung direkt vor Ort verwendet werden. Dies ist Zum Beispiel beim Aufbau von Küchen eine große Hilfe. Da man die Werkstücke direkt zuschneiden kann.

Metabo Unterflurzugkreissäge UK 333 Set, 2,2 kW, 193330000

1.814,19 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsAnsehen
Bosch Tischkreissäge PTS 10

289,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsAnsehen

 

Wie lagert man eine Unterflurzugsäge?

Schreiner, Zimmerleute und auch Tischler leisten immer noch Schwerarbeit. Sie arbeiten mit großen körperlichen Einsatz. Deshalb ist es sehr erfreulich, dass es doch viele Geräte und Werkzeuge gibt, die ihnen die Arbeit erheblich erleichtern. Eine davon ist die mobile Unterflurzugsäge. Vor ihrer Anschaffung ist es aber ratsam einige Aspekte abzuklären. Ein wichtiger Punkt dabei ist die richtige Lagerung in der Zeit, in der nicht mit der Säge gearbeitet wird.

Warum ist die richtige Lagerung einer Unterflurzugmaschine so wichtig?

Wenn ein neues Arbeitsgerät angeschafft wird, ist es dem Besitzer wichtig, dass die Maschine eine möglichst lange Lebensdauer hat. Damit er lange Freude mit der Säge hat, muss er für sie einen richtigen Aufbewahrungsplatz finden. Das wird die Unterflurzugsäge vor Schäden schützen. Dies hat auch wirtschaftliche Vorteile, denn wenn die Säge beschädigt wird, fallen Reparaturkosten an. Sogar Garantien und Gewährleistungen können entfallen, sollte eine unzureichende Aufbewahrung nachgewiesen werden können. Versicherungen kommen auch nicht für die Kosten einer Instandsetzung bei Schäden an der Säge auf. Noch dazu können bei einer nicht sachgemäßen Unterbringung Ausfallzeiten entstehen.

Was ist nach dem Gebrauch einer Unterflurzugsäge zu beachten?

Bei der Lagerung der Säge über eine längere Zeit sollte sie gründlich gereinigt werden, damit sie auch weiterhin leichtgängig bedient werden kann. Alle Holzrückstände und Harzrückstände müssen von der Arbeitsplatte beseitigt werden. Die beweglichen Teile der Unterflurzugsäge gehören mit Nähmaschinenöl oder Sprühöl behandelt.

Wo kann die Unterflurzugsäge untergebracht werden?

Für die Lagerung einer Unterflurzugsäge braucht man bei den meisten Modellen nicht viel Platz. Sie sollten an einem Ort aufbewahrt werden, der trocken ist und zu dem Kinder keinen Zugang haben. Sie ist für den mobilen Einsatz gebaut, deshalb kann sie einfach transportiert werden. Man kann sie an einem beliebigen, trockenen Ort unterbringen. Die Säge ist eine Kombination aus einer Tischkreissäge und einer Zugsäge, deshalb muss nur ein Gerät verwahrt werden. Das spart Platz.

Im trockenen Keller, im Abstellraum oder in der Garage, für die Unterflurzugsäge kann auch auf Grund ihres geringen Gewichtes leicht ein Platz zur Unterbringung gefunden werden. Sie wiegt nur 20 kg und die meisten Modelle lassen sich zusammen klappen. Zur Arbeit kann sie auch in der Küche oder in Wohnräumen aufgestellt werden, wenn sie eine Absaugvorrichtung hat. Dann kann sie dort abgestellt bleiben, bis die Arbeiten erledigt sind. Das ist natürlich nur möglich, wenn die Räume versperrbar sind und sich keine Kinder darin aufhalten.

 

Benötigt man eine besondere Ausbildung für die Arbeit mit der Unterflurzugsägen?

Tischler und Zimmerleute können heutzutage schon auf moderne Maschinen und Geräte zurückgreifen, um sich ihre körperlich sehr schwere Arbeit zu erleichtern. Ein sehr wichtiges Arbeitssgerät für diese Handwerker ist die Unterflurzugsäge. Mit ihr wird allerdings nicht nur Holz bearbeitet, sondern auch Metalle und Kunststoffe. Mit Hilfe der Säge werden Nuten und Gehrungsschnitte hergestellt. Sie ist ein scharfes und gefährliches Elektrowerkzeug.

Welche Ausbildung braucht der Benutzer einer Unterflurzugsäge?

Obwohl der Umgang mit dieser Säge nicht ungefährlich ist, braucht man grundsätzlich keine eigene Ausbildung für die Inbetriebnahme des Gerätes. Trotzdem ist es wichtig, sich an die Regeln und Sicherheitshinweise zu halten, die sich in der Bedienungsanleitung der Unterflurzusäge finden. Allerdings erhöht eine besondere Ausbildung zur Benutzung der Säge die eigene Sicherheit.

Der Gesetzgeber verlangt allerdings nicht zwingend eine besondere Schulung. Wichtig und dringend anzuraten ist es jedem Benutzer, vor der ersten Inbetriebnahme die Bedienungsanleitung gründlich zu lesen. Entschließt man sich bei einer theoretischen Schulung teilzunehmen, werden Unterlagen zur Verfügung gestellt, in denen die Handhabung der Säge genau beschrieben wird. Nimmt der Benutzer an einer praktischen Einschulung teil, werden speziell ausgebildete Mitarbeiter den Kurs leiten und ihr Wissen weitergeben. Die Teilnahme an diesen Einschulungen ist freiwillig und dient der eigenen Sicherheit. Für Anfänger die an keiner Einschulung teilnehmen wollen, gibt es Einsteigermodelle, die den Benutzer zu Beginn nicht durch zu viele Funktionen überfordern.

Vor der Inbetriebnahme der Unterflurzugsäge die Bedienungsanleitung lesen

Moderne Unterflurzugsägen sind heutzutage sicher und mit so viel technischen „know how“ ausgestattet, dass sie auch dem Anfänger einen optimalen Umgang mit der Säge ermöglichen. Trotzdem sollte vor der ersten Inbetriebnahme die Bedienungsanleitung des Herstellers mit den Sicherheitshinweisen und Anleitungen gründlich durchgelesen werden. Zu den Warnhinweisen gehört zum Beispiel, dass der Handwerker an der Säge einen sicheren Stand einnehmen soll. Beim Umgang mit dem Gerät ist das Halten des Gleichgewichtes Voraussetzung für ein sicheres Arbeiten.

Das richtige Verhalten beim Arbeiten mit der Unterflurzugsäge

Es ist wichtig, dass sich der Handwerker, während er mit der Säge arbeitet nicht ablenken lässt und mit einer passenden und sicheren Arbeitskleidung ausgestattet ist. In der Bedienungsanweiseisung wird darauf hingewiesen werden, dass die Kleidung am Körper anliegen soll und nicht zu weit abstehen darf. Rutschfestes Schuhwerk, ein Gehörschutz und eine Schutzbrille sollten unbedingt getragen werden. Die Unterflurzugsäge muss auf festen Boden aufgestellt sein, bevor man sie in Betrieb nehmen darf. Im Regen und in feuchter Umgebung darf mit der Säge nicht gearbeitet werden. Lehrlinge, die nicht volljährig sind, brauchen allerdings die Aufsicht und die Schulung eines Lehrmeisters, um an der Unterflurzugsäge arbeiten zu dürfen.

Was kostet eine Unterflurzugsäge?

Wie bei allen anderen Dingen auch, kommt es hier auf die Ausstattung an. Es gibt für den Hobby-Heimwerker schon Modelle ab 450 € . Bei diesem sind jedoch einige Abstriche zu machen hierzu kann ein Unterflurzugsägen Vergleich hilfreich sein. Gerade die Einstellmöglichkeiten und die Präzision wird bei den günstigeren Modellen oft bemängelt. Eine an den Profibereich angepasste Säge ist bereits ab circa 1000 € zu haben. Was auf den ersten Blick ein hoher Preis zu sein scheint ist durchaus gerechtfertigt. Denn eine Unterflurzugsäge ersetzt die Tischkreissäge und die Zugkappsäge. Da hier viele Arbeitsschritte erledigt werden können, werden andere Elektrowerkzeuge in der Werkstatt eingespart.

 

 

 

Wie funktioniert eine Unterflurzugsäge?

Die Arbeit von Tischlern, Schreinern und Zimmerleuten erfordert auch heutzutage noch großen körperlichen Einsatz. Glücklicherweise gibt es mittlerweile Maschinen und Werkzeuge, die ihnen diese anstrengende Tätigkeit ein wenig erleichtern.

Die Arbeit mit einer Unterflurzugmaschine

Eine Unterflurzugsäge gehört zu den Geräten, welches die Arbeit eines Schreiners oder eines Zimmermanns erheblich einfacher macht. Sie wird nicht ausschließlich nur in der Holzverarbeitung verwendet. Mit ihr wird auch Metall und Kunststoff bearbeitet. Diese Säge hilft Nuten und Gehrungsschnitte herzustellen. Eine Unterflurzugsäge arbeitet anders als eine Tischkreissäge. Die Schnittführung und der Sägeaufbau sind verschieden. Die Unterflurzugsäge befindet sich unter dem Tisch, in einer Führung. Der Handwerker betätigt einen Hebel und dadurch wird die Säge zu dem vorher fest eingespannten Werkstück geführt. Da das zu bearbeitende Material, fest verankert ist, kann es beim Sägen auch nicht verkanten. Die Vibrationen bleiben auch gering. Die Unterflurzugmaschine stellt ganz präzise Schnitte am Werkstück her. Sie kann als Ersatz für Kappsägen mit einem Parallelanschlag verwendet werden. Durch diese spezielle Konstruktion der Säge ist die Anfertigung von Nutschnitten mit einer Schnitthöhe bis 75 mm möglich. Ist die Unterflurzugsäge zusätzlich mit einer festverbauten Laserfunktion ausgestattet, können durch die exakte Einstellung der Maschine, die Schnitte noch genauer und präziser ausgeführt werden.

Was sind die Vorteile bei der Arbeit mit einer Unterzugsäge?

Mit dieser Säge ist es möglich präzisere Schnitte zu herzustellen, als mit anderen Sägen. Deshalb ist sie beim Sägen von Paneelen unerlässlich. Bei der Parkettverlegung kann sie andere Sägen ersetzten, denn diese Unterflurzugsäge ist eine Kombination aus zwei Geräten. Bei einem Kauf hat man zugleich eine Tischkreissäge und eine Zugsäge, das spart Geld bei der Anschaffung.

Außerdem ist diese Säge gut transportierbar, da sie nur an den nötigsten Stellen mit schweren, stabilen Material hergestellt wird. Einer der Vorteile bei der Unterflurzugsäge ist, dass bei der Arbeit mit ihr präzise Schnitte hergestellt werden können, da das Werkstück fest auf den Tisch der Säge gespannt ist. Es können auch Rundhölzer und Rohre mit der ihr geschnitten werden, allerdings ist hierzu eine besondere Vorrichtung notwendig. Ideal ist außerdem, dass das Sägeblatt stufenlos höhen- und auch neigungsverstellbar ist.

Ist eine Absaugung bei der Arbeit mit der Säge notwendig?

Eine Absaugung ist sinnvoll, da die Arbeit sehr viel Staub mit sich bringt. Eine Absauganlage mit einem flexiblen Schlauch kann direkt an der Unterflurzugsäge angebracht werden. Die Anlage zur Absaugung ist besonders sinnvoll, wenn mit der mobilen Säge in einer Wohnung gearbeitet wird.

Welche Unterflurzugsägen Hersteller gibt es?

Zuerst ist hier selbstverständlich die Firma Marfell zu nennen. Da diese mit der Einführung der Erika in 1980 die erste Unterflurzugsäge hergestellt hat. Für den Hobby-Heimwerker ist hier Bosch die erste Wahl. Aber auch Makita, Metabo oder Festool bieten präzise arbeitende Unterflurzugsägen auf dem Markt an. Welche letztendlich die geeignete ist, kommt natürlich auf die Verwendung an. Jede Arbeit stellt andere Bedürfnisse. Hierzu sollte ein Unterflurzugsägen Vergleich herangezogen werden. Das erweist sich als nicht sehr schwer, da es nicht viele am Markt gibt.

Unterflurzugsäge Bosch Komplettset | unterflurzugsaege.net

Unterflurzugsäge Bosch

Kann man für die Unterflurzugsäge Zubehör kaufen?

Viele Hersteller bieten Komplettsets für Unterflurzugsägen an. Als Zubehör kann man selbstverständlich die Sägeblätter erwerben. Außerdem können mit ein paar einfachen Handgriffen Tischerweiterungen  angebracht werden. Dadurch wird die Auflagefläche vergrößert um längere Werkstücke bearbeiten zu können. Auch ein spezieller Tisch auf den die Säge aufgestellt werden kann, kann als Zubehör erworben werden. Dieser ermöglicht in der Regel trotzdem einen mobilen Einsatz. Ein Laser zum Ausrichten der Schnitte gehört bei einigen Herstellern ebenfalls zum optionalen Zubehör. Eine Absauganlage ist es sinnvoll, aber nicht bei allen Geräten im Standardlieferumfang enthalten. Beim Nachkauf der Sägeblätter sollte unbedingt auf die richtige Aufnahme beziehungsweise den passenden Durchmesser geachtet werden.

Die Lautstärke einer Unterflurzusäge

Falls Sie im handwerklichen Bereich eine Unterflurzusäge benutzen wollen, sollten Sie sich vor Beginn des Kaufes, über ihre Lautstärke informieren.
Dies hat zwei Gründe. Einmal hat es rechtliche Gründe und zweitens den Grund, ob Sie Gegenmaßnahmen für Ihr Gehör treffen müssen oder nicht.
Wenn die Unterflurzusäge zu laut ist und Sie diese Säge in einem Mehrfamilienhaus oder an einem Ort benutzen wollen,wo viele Menschen auf einem Fleck wohnen, wäre es zum Beispiel rechtlich gesehen nicht passend und Ihre Nachbarn könnten dagegen angehen und Ihnen das Sägen in dieser Lautstärke verbieten. Deswegen ist es wichtig, sich vor dem Kauf damit auseinander zu setzten, welche Unterflursäge für Sie passend ist.
Der zweite Grund ist, wenn die Unterflurzusäge zu laut ist, müssten Sie einen Gehörschutz tragen, damit Ihr Gehör keinen Schaden davonträgt. Auch das ist beim Kauf mit zu beachten, ob Sie lieber leisere oder lautere Unterflurzusägen benutzten wollen, da es um Ihre Gesundheit geht.

 

Unterschiedliche Lautstärken beim Schallleistungspegel und dem Schalldruckpegel

Bei einer etwas moderneren Unterflurzusäge gibt es Unterschiede in der Lautstärke. Bei dem Schallleistungspegel ist die Lautstärke im Leerlauf 95 Dezibel und beim Schalldruckpegel nur etwa 84 Dezibel.
In der Bearbeitung liegt die Dezibelzahl beim Schallleistungspegel bei 102,4 und beim Schalldruckpegel nur 89,4 Dezibel.

 

Benötigt man eine Absaugung für eine Unterflurzugsäge?

Die Arbeit mit der Unterflurzugsäge bringt jede Menge Staub mit sich egal wo Sie eingesetzt wird, eine Absaugung ist somit immer sinnvoll. Sägestaub setzt sich in die kleinsten Ritzen und kann andere Elektrowerkzeuge oder Maschinen auf Dauer beschädigen. Die Absauganlage besteht in der Regel aus einem flexiblen Schlauch der direkt unter der Säge angebracht ist. Der Schlauch selbst muss flexibel sein, da die Säge mit der Zugvorrichtung bewegt wird. Da die meisten Unterflurzugsägen zur Montage verwendet werden, ist eine Absaugung gerade in diesem Bereich zu empfehlen. Insbesondere wenn die Säge in der Wohnung verwendet wird.

 

Was sind die Vorteile einer Unterflurzugsäge?

Die Vorteile liegen klar auf der Hand. Da die Unterflurzugsäge eine Kombination aus Tischkreissäge und Zugsäge ist, hat man zwei Geräte in einem. Das ist nicht nur Platz-, sondern auch Geldsparend. Außerdem sind diese Sägen für den mobilen Einsatz gebaut. Das heißt sie sind nur an den nötigsten Stellen aus schwerem und stabilem Material gefertigt um einen Transport so leicht wie möglich zu gestalten. Da das Werkstück zum Bearbeiten fest auf dem Tisch gespannt wird ist ein präzises Schneiden möglich. Der bei einigen Herstellern festverbaute Laser dient zur exakten Einstellung der Schneidvorganges.

4,57 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bewertung: 4,57 von 5 - 300 Abstimmungsergebnisse)
Loading...